Kinderrechte-Filmfestival in Berlin

Kinderrechte-Filmfestival in Berlin

“Die Buddy-Gruppe aus dem letzten Schuljahr hat mit ihrem selbst gedrehten Film “Die Neue” an dem Projekt “Mehr Platz für unsere Rechte” teilgenommen und konnte in diesem Rahmen für zwei Tage nach Berlin fahren zum Kinderrechtefilmfestival am 20. November 2018. Esma, Minerva, Sharvella, Onur und Richie sind schon an weiterführenden Schulen und haben für diese Reise glücklicherweise schulfrei bekommen. Gemeinsam mit den Buddys Ahmed, Fiona, Jessica, Luisa, Narin und Tara aus Jahrgang Vier und Frau Betty und Ina von der Roten Rübe verbrachten sie zwei sehr erlebnisreiche Tage in Berlin. Viele spannende Eindrücke wurden gesammelt: Zum Beispiel im Doppeldeckerbus um die Siegessäule fahren, die großen bekannten Bauwerke in Echt sehen (Bundestag, das Brandenburger Tor, der Berliner Dom und die Gedenkstätte Berliner Mauer). Am zweiten Tag wurde der Film “Die Neue” zusammen mit acht weiteren Kinderrechte-Filmen auf einer großen Leinwand im Kino Friedrichshain gezeigt. Der Film bekam viel Applaus und Jubel. Auf der Bühne gab die Jury noch eine sehr schöne Rückmeldung zu dem Film und überreichte ein Geschenk. Dieses Geschenk und ein paar Fotos sind in dem Glaskasten unserer Schule neben dem orangenen Raum zu sehen. Alle Beteiligten wünschen sich, nochmal einen Film drehen zu dürfen. Es war ein großartiges Erlebnis für alle.

Der Film ist bei YouTube zu sehen: “Kinderrechtefilmfest Schule Am Wall.”